31 Typische Social Media Ziele

31 typische Social Media Ziele für KMU

Bevor du wirklich einsteigen kannst ins Social Media Marketing, ist die Kernfrage: Was willst du erreichen?

31 typische Social Media Ziele habe ich für dich als Inspirationsquelle zusammen getragen. Versuche dich auf möglichst wenige zu reduzieren. Im Gegensatz zu vielen Marketingaktionen im Printbereich, bieten dir die sozialen Medien die Möglichkeit sehr genau die passenden Menschen anzusprechen und zu messen, wie erfolgreich deine Strategie ist.

Die Voraussetzung dafür schaffst du, in dem du klar formulierst, wen du erreichen möchtest und wie das Ergebnis sein soll. Achte darauf, dass deine Ziele s.ma.r.t. sind!

Ziele für dein Eigenmarketing

  • Du und dein UnternehmenStell dich und dein Unternehmen vor

    Zeig dein Unternehmen von innen, lass die Leute teilhaben, wie bei dir Produkte entstehen. Der vielbemühte Begriff der Transparenz schafft Vertrauen in die Leistung und die Qualität deines Produktes.

  • Zeig deine Mitarbeiter und gib ihnen ein Gesicht

    An anderer Stelle habe ich bereits deutlich gesagt, was ich von Stockfotos auf Unternehmenswebsites halte. Schöner ist es, deinen Mitarbeitern ein Gesicht zu geben und dem Kunden klar zu zeigen, wie seine Ansprechpartner aussehen.

  • Persönliche Haltung

    Die meisten Firmenwebsites haben an irgendeiner Stelle ihre "Philosophie" oder Leitsätze platziert. In den sozialen Medien kannst du jeden Tag mit Statements und passenden Fotos deine Haltung zeigen.

  • Zeig wer du bist und wofür du stehst

    Branding und Positionierung hängen eng zusammen. Zeig deinen Fans, was du besonders gut kannst und was dich antreibt.

  • Marktforschung, einfach und günstig

    Eine wirklich aussagekräftige Umfrage bei einem Meinungsforschungsinstitut in Auftrag zu geben, ist ausgesprochen kostspielig. Schon gut recherchierte Statistiken kosten einige Euros. Für manche Dinge ist es der schnellere und günstigere Weg eine eigene Umfrage in den sozialen Medien zu starten.

  • Nah am Kunden

    Das schöne an den sozialen Medien ist, dass nicht nur der eine Kunde mit einem Anliegen sieht, wie du dich um ihn kümmerst, sondern viele andere auch.

  • Steigere deine Bekanntheit

    In sozialen Netzwerken erreichst du leicht viele Menschen, die sich bereits für dein Produkt oder deine Branche interessieren. Auch wenn du ein lokales Unternehmen führst, hilft dir eine gut aufgestellte Online-Präsenz dabei, dass mehr Menschen vor Ort dein Angebot in Anspruch nehmen.

  • Als Experte positionieren

    Zeig dich als Experte für deine Kunden und auch gegenüber deinen Mitbewerbern.

  • Imageaufbau

    Durch die mediale Vielfalt, die dir zur Verfügung steht, kannst du deinem Image mehr Gestalt verleihen. Zum Beispiel sind die sozialen Netze ein guter Ort über deine Sponsoringaktivitäten zu reden und zu erzählen, warum dir bestimmte Dinge am Herzen liegen. Das ist sympathisch und hilft deinem Image.

 

 

Hol dir deinen Social Media Plan!

Du willst keinen Artikel mehr verpassen?

Trage dich jetzt ein und hole dir den kostenlosen Social Media Plan!

*


 

 
 
Deine Daten sind sicher, versprochen!

Ziele für dein Produkt/deine Dienstleistung

  • Dein ProduktProdukt präsentieren

    In den sozialen Medien hast du unendlich viele Möglichkeiten dein Produkt von seiner besten Seite zu zeigen, zum Beispiel mit einem Erklärvideo. Interessenten möchten wissen und oft auch sehen, wie genau dein Produkt funktioniert und was seine Vorzüge sind.

  • Neue Produkte einführen

    Du hast etwas Neues? Prima, dann kündige es an, mache schon vor der Einführung neugierig und zeig, was daran besonders ist.

  • Neue Interessenten gewinnen

    Der Flurfunk findet im Netz statt. Also sei da, wo mögliche Interessenten auf dich warten. Dafür ist auch der nächste Punkt wichtig:

  • Fanbase aufbauen

    Baue dir eine solide Fangemeinde auf, die gerne liest und sieht, was du postest. Das werden wertvolle Multiplikatoren im Netz, die ihren Freunden von dir und deinem Unternehmen erzählen.

  • Reichweite erweitern

    Mit interessanten Inhalten, die deinen Kunden wertvolle Informationen, am besten auf unterhaltsame Weise bieten, wirst du mit Geduld mehr Menschen erreichen, für die dein Angebot interessant ist.

 

Ziele rund um deine Kunden

  • Treue Fans werden zu KundenProdukte verbessern

    Willst du dein Produkt auf ein weiteres Level heben? Dann frag deine Kunden und Fans..Sie helfen dir gern bei Optimierung.

  • Wissen, was deine Kunden wollen

    Beim eigenen "Baby" sind wir alle ein wenig blind. Daher ist es wichtig, deine Kunden selbst zu fragen, was sie sich wünschen..Was soll dein Produkt noch können, welchen Service vermissen sie?

  • Ehrliches Feedback

    In Kommentaren und in Reaktionen finden sich oft wertvolle Informationen, die dir jemand persönlich so nicht sagen würde. Abgesehen von Spam und unfreundlichen Kommentaren glaube ich daran, dass ein "anonymes" Feedback dir zeigen kann, wie dein Unternehmen gesehen wird und wo du nachjustieren solltest.

  • Kunden binden

    In den sozialen Medien kannst du leicht deine Kunden auf dem Laufenden zu halten und ihnen mit netten kleinen Aktionen etwas Gutes zu tun, egal ob es eine Verlosung, ein Coupon oder eine Mitmachaktion ist.

  • Kundenservice

    Eine Fanpage bei Facebook oder ein Twitterkanal bergen tolle Möglichkeiten, einen effizienten Kundenservice anzubieten . Hier kannst du an Geschwindigkeit zulegen und brauchst weniger Personal als in einer Telefonzentrale. Allerdings solltest du die Zeiten der Erreichbarkeit klar kommunizieren. Egal ob on- oder offline: ein Kundenservice, der nicht nutzbar ist, spricht sich schnell herum.

 

Benchmarking und Social Media Ziele

Benchmarking - was machen die anderen?Benchmarking ist wichtig. Wir allen wollen wissen, was die anderen Mitbewerber machen.

  • Neues aus deinem Netzwerk

    Halte dich auf dem Laufenden und wenn es passt, gib interessante Branchennews an deine Kunden weiter.

  • Trends finden und aufgreifen

    Nirgendwo verbreiten sich Trends so schnell, wie im Social Web. Lange bevor die Fachpresse berichtet, bekommst du hier wertvolle Informationen.

  • Bring dich ein

    Was beschäftigt deine Branche? Höre gut zu und bring dich ein. Das bringt dir neben Respekt ein solides Branchennetzwerk ein, auf das du setzen kannst.

  • Den Markt und die Mitbewerber beobachten

    Klar, wenn der Mitbewerber ein neues Produkt auf den Markt bringt, solltest du nah dran sein. So lernst du aus seinen Fehlern und Erfolgen für deine eigenen Produkte.

Ziele für und mit Mitarbeitern

  • Deine Mitarbeiter - Botschafter deiner MarkeMitarbeiter in die Kommunikation miteinbeziehen

    Transparenz finden nicht nur deine Kunden gut, sondern bestimmt auch deine Mitarbeiter. Binde sie in deine Unternehmenskommunikation mit ein,  ob mit internen sozialen Netzwerken (statt Intranet) oder mit Portraits, die auch deinen Kunden konkrete Gesichter statt abgelatschten Stockfotos bietet.

 

  • Neue Mitarbeiter suchen und finden

    Die sozialen Medien können dir mit der entsprechenden Reichweite die Mitarbeitersuche erheblich erleichtern. Immer mehr Unternehmen wenden sich von den klassischen Jobportalen ab, weil dort die Suche nicht nur teuer, sondern auch immer mühsamer wird. Warum nicht einfach dahingehen, wo sich deine potentiellen Bewerber im Netz aufhalten?

Social Media Ziele und die Crowd

  • Die Crowd - deine kostenlose RessourceCrowdfunding nutzen

    Es gibt viele Gründe, sich mit Crowdfunding zu beschäftigen. Ein Teil ist schon vor dem Start eines Projektes eine Idee zu haben, ob das Ganze erfolgreich werden kann. Wenn es möglich ist, genug Menschen zu finden, die in dein Konzept investieren, kommt die Idee bereits gut an. Crowdfunding ohne Social Media ist jedoch in meinen Augen von vorneherein zum Scheitern verurteilt.

  • Von Investoren wahrgenommen werden

    Um als Newcomer oder mit einem neuen Projekt auf dich aufmerksam zu machen, hilft dir ein gesundes "Grundrauschen", dass du in den sozialen Medien mit weniger Geld, wenn auch mit Einsatz gut erreichen kannst..

  • Crowdsourcing

    Bei Problemen und Schwierigkeiten frag die Netzgemeinde, die dir meist schnell und hilfsbereit bei der Lösung hilft. Das sind auch die richtigen Ansprechpartner für Produkttests und ähnliches.

Leads

  • Mehr Umsatz und mehr InteressentenInteressenten gewinnen

    Erzähle den Menschen von dir, deinem Unternehmen und dem was du tust...Der eine oder andere wird auf dich aufmerksam werden. Mit gezielten Anzeigenkampagnen erreichst du genau die Menschen, die sich für deine Themen interessieren...

  • Umsatz steigern

    Social Selling funktioniert oft nicht direkt, aber eine wachsende, treue Fangemeinde wird sich auch in deinen Umsätzen niederschlagen

  • Neukunden gewinnen

    Jeder Vertriebler weiß, wieviel teurer ein Neukunde im Verhältnis zu einem gut gepflegten Bestandskunden ist. Es hilft nichts, da du nie alle Kunden binden kannst und manchmal einen verlierst, brauchst du "Nachschub"...

 

Das waren meine typischen Social Media Ziele. Habe ich etwas vergessen? Schreib mir doch einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × fünf =