Social Media Tipp Crowdfire

#SocialMediaTipp – Crowdfire App

Crowdfire ist eine der vielen Apps, die dir dein Twitterleben leichter machen. Mit Crowdfire bekommst du einen Überblick zu deinen Followern. Wer folgt dir zurück, wer ist aktiv und welche Twitterati folgen dir nicht mehr? Zusätzlich hat Crowdfire ein paar nette Funktionen, die dir helfen interessante Accounts zu finden, die zu dir passen. Es macht Sinn den eigenen Account regelmäßig auszumisten und Accounts zu entfolgen, zum Beispiel weil sie seit Monaten verstummt sind.

Zunächst gehst du auf die Seite von Crowdfire  und verknüpfst deinen Twitteraccount mit Crowdfire. Dann öffnet sich das „Dashboard“. Dort hast du die wichtigsten Funktionen im Überblick.

Follower und Fans

Rund um Fans und Followers
Rund um Fans und Followers

1. Non Followers

Accounts denen du folgst, die dir nicht zurückfolgen.

2. Fans

Accounts denen du folgst und die dir zurückfolgen

3. Recent Unfollowers

Twitterati, die dir jetzt nicht mehr folgen

4. Recent Followers

Neuzugänge in deinem Twitteraccount

5. Inactive Following

Accounts, die (zur Zeit) nicht twittern. Crowdfire zeigt dir an, wann sie zuletzt aktiv waren.

 

Die spannendste Gruppe sind für mich die Fans. Da finden sich die Accounts mit denen ich mich austausche, deren Informationen interessant sind und die ich auch gern weiter teile.

Bei den Recent Unfollowers findest du regelmäßig „Eintagsfliegen“, die dir für ein paar Stunden oder Tage folgen, damit du zurückfolgst. Das ist der Grund, warum ich damit stets ein paar Tage warte und mir den Account erst einmal anschaue.

Grundsätzlich: Wird dir ein Pluszeichen angezeigt und du klickst darauf, folgst du, bei einem Minuszeichen entfolgst du einen Account aus der Crowdfire App heraus.

Inspiration für nette Accounts

Copy Followers

Hast du Accounts, die oft tolle Infos haben aus Quellen, die du noch nicht kennst?

Dann ist diese Funktion genau das Richtige für dich. Mit „Copy Followers“ gibst du einen Twitteruser in der Suche ein und siehst auf einen Blick, welchen Leuten dieser Account folgt. Crowdfire zeigt dir an, ob du auch schon folgst. Mit Klick auf das Pluszeichen kannst du jeden in dieser Liste zu deinem Twitteraccount hinzufügen.

Copy Followers

Friendcheck

Bei vielen Followern ist es mühsam herauszufinden, ob einer dem  anderen folgt. Dafür ist die die Suche vom „FriendCheck“ prima. Du gibst zwei Usernamen ein und bekommst angezeigt, ob sich die Accounts folgen. Wie du siehst, Barack Obama folgt mir nicht… Vielleicht sollte ich ihm zuerst folgen?

friend check

Automatisieren

automatisieren

Bitte, bitte tue das nicht! Mit Crowdfire kannst du automatisiert deinen neuen Follower begrüßen. Mir persönlich gehen diese Begrüßungen „powered by Crowdfire“ ziemlich auf den Keks und sind meist gespickt mit freundlichen Aufforderungen noch hier und da vorbeizuschauen. Nimm dir lieber die Zeit und begrüße Neue in deinem Twitternetzwerk mit einem Tweet. Das ist sympathisch und deutlich persönlicher. Wie wäre es mit einem freundlichen #FF am Freitag, in dem du mehrere neue Follower in einem Tweet begrüßt?

Wenn du magst, twittert Crowdfire automatisiert deine neuesten Statistiken. Mir gefällt das nicht, aber das ist Geschmackssache. Netter finde ich die Möglichkeit, meine Statistiken in mein E-Mail-Fach zu bekommen für meinen persönlichen Überblick.

Hast du Crowdfire schon ausprobiert? Hinterlass mir doch einen Kommentar und teile deine Erfahrungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sieben + sechs =