Perspektivwechsel

Infografik – Ein Blick durch die Kundenbrille

Perspektivwechsel

Warum es gut ist, durch die Brille deiner Kunden zu schauen. Ein Klick auf das Bild, zeigt dir die ganze Infografik

Durch die Brille deiner Kunden sieht das, was du tust ganz anders aus. Regelmäßiges Feedback von deinen Kunden kann dir viele Mißerfolge sparen. Deine Kunden sind die, die am besten wissen, warum sie gerne bei dir kaufen oder was ihnen nicht gefällt. Ihre Meinung ist wertvoll, du brauchst nur den Mut, deine blinden Flecken kennenzulernen.

Vielleicht hast du eingefahrene Abläufe, die deinen Kunden nicht gefallen, dein Erscheinungsbild ist in die Jahre gekommen oder deine Kunden wünschen sich andere Dinge, wenn es um deinen Service geht. Eigentlich ist es ganz einfach: sprich mit ihnen und frag sie! Egal, ob du das persönlich machst oder eine Umfrage einsetzt, am Ende weißt du viel mehr darüber, wie dein Unternehmen ankommt.

8 gute Gründe, durch die Brille des Kunden zu schauen

  • Du bekommst Ideen, wie du dein Produkt verbessern kannst.
  • Der Austausch mit deinem Kunden zeigt dir deine Schwächen.
  • Du beziehst deinen Kunden mit ein. Das gibt ihm die Möglichkeit, mitzugestalten.
  • Der Kunde fühlt sich wertgeschätzt und wird es dir zurückgeben, zum Beispiel in Form von Treue.
  • Du lernst etwas über deine Servicequalität und kannst sie optimieren.
  • Du wirst auch in deiner Werbung und anderen Marketingaktivitäten immer öfter die Brille des Kunden aufsetzen und damit zielgenauer kommunizieren.
  • Wenn du offen mit Kritik umgehst, kannst du „Fehler“ wieder gut machen und behältst Kunden, die du sonst verlierst.
  • Ein regelmäßiger Perspektivwechsel bereitet dich auf mittel- und langfristige Veränderungen vor, die in deiner Branche stattfinden.

Mut zur Umfrage – du wirst viel erfahren!

Wie du siehst, es gibt einige gute Gründe den „Mut“zu haben, regelmäßig zu hören, was deine Kunden möchten oder eben auch nicht. Du hast viele Möglichkeiten, deine Kunden zu befragen oder mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Einen Umfragebogen auszufüllen ist schon eine Hemmschwelle für deine Kunden, weil es Zeit kostet und vielleicht gerade nicht passt. Mache es ihnen leicht und denk über ein kleines Dankeschön oder eine Verlosung nach, als Motivation deine Fragen auch zu beantworten.

Wenn du online eine Umfrage starten möchtest, gibt es prima Werkzeuge, wie zum Beispiel Survey Monkey, mit denen das ganz leicht geht.

Bei einer gründlichen Kundenbefragung fallen eine Menge Daten an, die irgend jemand verarbeiten muss. Also nimm dir Zeit für die Planung und Umsetzung. Sorge dafür, dass du genug personelle Ressourcen hast, um die Antworten vernünftig auszuwerten und möglichst viel Informationen zu gewinnen.

Einen Umfragebogen zu erstellen ist gar nicht so einfach, dieser Leitfaden hilft dir dabei, die richtigen Fragen zu stellen.

Fazit: Sprich mit deinen Kunden so oft und soviel es geht, über deine Facebookfanseite, auf deiner Website, per E-Mail und natürlich persönlich. Nur so weißt du, wo du, dein Produkt und dein Unternehmen stehen!

 

 

 

One thought on “Infografik – Ein Blick durch die Kundenbrille

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn − dreizehn =